Die Unternehmensnachfolge stellt einen wichtigen Schritt für die erfolgreiche Unternehmensfortführung dar.

Hierbei ist es notwendig, sich schon frühzeitig mit der späteren Übergabe der Unternehmensführung zu beschäftigen, denn sowohl für den Übergeber als auch für den Nachfolger bieten sich zahlreiche Zukunftschancen.

Es gilt eine Vielzahl von Fragen zu beantworten und strukturelle Änderungen vorzunehmen:

  • Auf wen soll das Unternehmen übertragen werden?

    Führung und Eigentum eines Unternehmens können sowohl auf Familienmitglieder, als auch auf qualifizierte Mitarbeiter oder andere externe Personen übertragen werden.

  • Warum wird das Unternehmen übertragen?

    Die Gründe für eine Unternehmensübertragung sind vielseitig. Es sind nicht nur die altersbedingten Gründe, die einen Unternehmer bewegen, sein Unternehmen zu übertragen. Oftmals liegen die Gründe in Unfällen, Krankheiten oder gar das plötzliche Ableben des Unternehmers.

    Bei fehlender Notfallplanung und der dadurch bedingten Führungslosigkeit, kann ein Unternehmen erheblichen Schaden nehmen.

  • Wie wird das Unternehmen übertragen?

    Die Übertragung kann in einem Schritt oder gleitend gestaltet werden. Grundsätzlich ist der gleitende Übergang, bei dem schrittweise der Nachfolger die Führungsaufgabe übernimmt, vorteilhaft für den Fortbestand des Unternehmens. Allerdings birgt diese Variante auch ein enormes Konfliktpotenzial.
    Neben den klassischen Übertragungen durch Vererbung und Schenkung ist auch der Verkauf eine Möglichkeit der Übertragung.

Ob geplante oder ungeplante Unternehmensnachfolge, lassen Sie sich frühzeitig beraten, damit die richtigen Entscheidungen treffen.